Anmeldung

Startseite


Fackelzug gegen Asylbetrug in Trier trifft den Nerv der Bevölkerung

Am gestrigen Samstag, 01.08.2015, rief der NPD-Kreisverband Trier in Trier-West zu einem Fackelzug gegen Asylbetrug auf. Anlaß war die Neueröffnung einer zweiten (!) Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbetrüger in Trier. Völlig ungeachtet der Bedürfnisse der Anwohner und angesichts von gerade einmal 0,7% der Asylbewerber, die als politisch Verfolgte anerkannt werden, setzt die rot-grüne Landesregierung mit stillschweigender Zustimmung der CDU den deutschen Anwohnern nun weitere 600 Asylbetrüger vor die Nase und lässt sie mit den schweren Folgen und Nebenwirkungen alleine. Erst kürzlich kam es im Umfeld der Trierer Asylunterkünfte zu schweren Ausschreitungen und Massenschlägereien, die nur mit einem Großaufgebot der Polizei beendet werden konnten. Pressemitteilung: NPD-Fackelzug gegen Asylbetrug trifft den Nerv der Bevölkerung
50-100 Anwohner schließen sich Demonstrationszug der NPD an

Millionen für Asylflut und linke Initiativen

Kreistag Oberhavel beschließt Förderung linker Initiativen zur angeblichen
„Integration“ und korrigiert den Doppelhaushalt 2014/15 um Millionen
aufgrund der Asylflut!
 15.Juli:  Beschlussvorlage 00184/BV/2015.
Nach den Vorstellungen des Landkreises sollen künftig die Asylbewerber
und -betrüger aktiver durch staatliche Subventionen unterstützt werden.
So zumindest sieht es der o.g. Beschluss vor.
Dies bedeutet, dass der Landkreis zukünftig mehr Geld umverteilen wird.
Beispielsweise in linksgerichtete Initiativgruppen, die dann unter dem
Deckmantel der „Integration“ gefördert werden.

Mit Englisch in den Untergang
Jahre hatte man im Burgenlandkreis am Antrag für die Aufnahme der Kernregion ins Unesco-Weltkulturerbe gearbeitet. Jedoch - die einzigartige "Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut" wurde kürzlich in der Vorprüfung der zuständigen Behörde "Icomos" verrissen, in Bausch und Bogen und seltener Entschiedenheit. Warum so hart und krass?
Nun, die notwendige Übersetzung ins Englische erfolgte mit "Territories of Power". Alles klaro: 'Territorien der Macht' gibt es natürlich Hunderte auf Erden. Von wegen`'Einzigartigkeit'! Allenthalben großes Wundenlecken aller Beteiligten, danach erfolgreicher Kampf um die Möglichkeit der Nachbesserung in den Folgejahren. Und Debatte dazu im Kreistag: Landrat Götz Ulrich will mit 'Denkmallandschaften' weitermachen. Na, denk mal an. Zum Glück gibt es aber eine starke NPD-Fraktion, denn der scharfe Blick für das Wesentliche ist den deutschen Blockparteien abhanden gekommen. Nicht so den Nationalen:

Katharina König gibt strafbewährte

Unterlassungserklärung ab


NPD Landesverband Thüringens Foto.

Katharina König gibt strafbewährte Unterlassungserklärung ab

Die Abgeordnete der Linken im Thüringer Landtag, Katharina König, hat gestern gegenüber dem Eisenacher NPD-Stadtratsmitglied Karsten Höhn eine strafbewährte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgegeben. König behauptete auf ihrer Internetseite, in Eisenach würden NPD-Stadträte Leute bewußtlos prügeln. Da dies eine falsche Tatsachenbehauptung ist, wurde sie durch einen Anwalt zur Abgabe einer solchen Erklärung aufgefordert. Die Kosten in Höhe von gut 800 Euro werden ihr nun in Rechnung gestellt. Weitere rechtliche Schritte behält sich die NPD vor.

Bereits im Landtagswahlkampf verklagten sowohl der NPD-Landesverband wie auch deren Vorsitzender Tobias Kammler die linke Landtagsabgeordnete auf Unterlassung. In drei verschiedenen Gerichtsverfahren verlor König zweimal gegen die Nationaldemokraten. Auch hier muß sie einen erheblichen Teil der Kosten tragen


NPD Landesverband Thüringens Foto.
 

Die Abgeordnete der Linken im Thüringer Landtag, Katharina König, hat gestern gegenüber dem Eisenacher NPD-Stadtratsmitglied Karsten Höhn eine strafbewährte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgegeben. König behauptete auf ihrer Internetseite,


Besucherzähler:Counter