Anmeldung

Sachsen-Anhalt legt nach!
18 NPD-Antritte zu den Kommunalwahlen, darunter 2 kreisfreie Städte

Samstag, 18. April 2009

Nachdem die Kameraden in Sachsen-Anhalt vor 2 Jahren mit dem Einzug in 7 Kreistage
einen ersten  Paukenschlag gesetzt hatten, wollen sie nun bei den Kommunalwahlen am 7. Juni 2009 nachlegen.
Neben der bereits in der letzten Legislaturperiode besetzten kreisfreien Stadt Halle wurde nun auch der flächendeckende Antritt (10 Wahlkreise) in der Landeshauptstadt Magdeburg geschafft.


Außerdem wurde in den bereits eroberten Landkreisen die Basis weiter nach unten hin verbreitert und der Antritt in 15 weiteren Städten und Gemeinden sowie einer Verbandsgemeinde geschafft.

Der NPD-Landesvorsitzende Matthias Heyder bemerkte dazu:

„Ich bedanke mich bei allen Unterschriftensammlern. Ziel der Schwerpunktwahlkämpfe sind Stadtratsfraktionen in den Stadträten von Magdeburg und Halle. Dieses Ziel ist mehr als nur realistisch und wird neben dem bundesweiten Signal den Weg für kommende Wahlkämpfe ebnen.
Verhindern können unseren Erfolg nur noch wir selbst. Darum geschlossen in den Wahlkampf! Das Ziel ist und bleibt die Systemüberwindung, der Weg dahin führt über gefestigte Strukturen in- und außerhalb der Parlamente.“

Der KPV-Bundesvorsitzende Hartmut Krien wies ergänzend darauf hin, daß noch unmittelbar vor dem Fristablauf zur Wahlverkündung durch eine Richtlinie des Innenministeriums die Antritte erschwert wurden. Eine Willkürmaßnahme, die die großen Parteien eindeutig bevorteilte.

Krien weiter wörtlich: „In Sachsen-Anhalt sind im Jahr 2011 Landtagswahlen. Ein Einzug ist immer an eine ausgebaute Struktur von Gemeinde- Stadt- und Kreisräten gebunden. Die Kameraden haben jetzt die Voraussetzungen, durch Qualitätsarbeit in den Kommunalparlamenten, aber vor allem auch durch Einigkeit diesen Einzug vorzubereiten. Wo wir antreten, ziehen wir ein - kämpfen wir jetzt um die Fraktionsstärke!“

Folgende Antritte sind bestätigt:

Landeshauptstadt Magdeburg: flächendeckend in allen 10 Wahlbereichen

Halle: Flächendeckend in allen 5 Wahlbereichen


Harz: Halberstadt, Wernigerode, Quedlinburg

Burgenlandkreis: Stadtratswahl in Weißenfels, Zeitz, Laucha und Bad Kösen   
sowie zur Verbandsgemeinderatswahl (An der Finne - 20 Gemeinden)

Salzlandkreis: Bernburg, Aschersleben und Hecklingen


Altmark: Tangermünde


Mansfeld/Südharz: Sangerhausen, Eisleben


Saalkreis: Frankleben


Anhalt-Bitterfeld:  Köthen  (Wahlausschuß hat aber noch nicht getagt)


Besucherzähler:Counter