Anmeldung

Meißener NPD-Kreisrat mit Fremdstimmen in Aufsichtsrat eines Sozialprojektes gewählt
Dienstag, 21. Oktober 2008


Im Meißener Kreistag bröckelt die Abgrenzungsfront gegen die NPD weiter


Auch in der zweiten Sitzung des Meißener Kreistages am 16. Oktober 2008 erhielten
NPD-Kreisräte Fremdstimmen bei Ausschuß- und Aufsichtsratswahlen. Auf der
konstituierenden Sitzung des Kreistages wurde der NPD-Kreisrat und Diplom-Finanzwirt
Peter Schreiber mit einer Fremdstimme in den wichtigen Verwaltungsausschuß gewählt.

Obwohl die NPD nur über fünf Stimmen verfügt, erhielt ihr Kandidat für den
Jugendhilfeausschuß sieben Stimmen, der Landtagsabgeordnete Holger Apfel bekam
bei der Wahl für die Trägerversammlung der ARGE SGB II Riesa-Großenhain acht
Stimmen und Peter Schreiber bei der Wahl zum Verwaltungsrat der Sparkasse Meißen
neun Stimmen. Das beste NPD-Ergebnis bei den Gremienwahlen erhielt der
NPD-Fraktionsvorsitzende Mirko Beier, der bei der Besetzung des Stiftungsrates
der "Stiftung für den Sport des Landkreises Meißen" zehn Stimmen erhielt.


Zehn Stimmen - und damit fünf Fremdstimmen - erhielt auf der Kreistagssitzung
am 16. Oktober 2008 in Riesa auch der NPD-Kreisrat Jan Szabo bei der Wahl der
Aufsichtsratsmitglieder der "Meißener Sozialprojekt -
gemeinnützige Gesellschaft mbh" (Meisop). Während die zehn Stimmen für
NPD-Kreisrat Beier für die Wahl in den Stiftungsrat "Stiftung für den Sport
des Landkreises Meißen" nicht reichten, gehört der Coswiger NPD-Kreisrat Szabo
nun dem neunköpfigen Aufsichtsrat der Meisop an.


Die NPD-Kreistagsfraktion wertet das Wahlergebnis als deutlichen Beleg für die
bröckelnde Abgrenzungsfront gegenüber den Nationaldemokraten im Kreistag und
sieht die große Chance, durch sozialpolitisches Engagement die gesellschaftliche
Akzeptanz der NPD im Landkreis Meißen weiter zu erhöhen. Die Meisop ist im Bereich
der sozialen Daseinsvorsorge tätig. Sie errichtet und betreibt Einrichtungen der
sozialen Arbeit, fördert und schafft Angebote der Alten- und Behindertenhilfe und
übernimmt Aufgaben von der Krankenpflege bis zur Jugendhilfe. Nationale Opposition
gegen das volksfeindliche BRD-System beginnt auf lokaler Ebene durch soziales
Engagement und Vertrauen, das man sich beim Bürger erarbeitet. Im Landkreis Meißen
kann die NPD diesen Weg nun gestärkt fortsetzen.


Jürgen Gansel, MdL
Pressesprecher des NPD-Kreisverbandes Meißen
www.npd-riesa-grossenhain.de

Zurück


Besucherzähler:Counter