Anmeldung

Millionen für Asylflut und linke Initiativen

Kreistag Oberhavel beschließt Förderung linker Initiativen zur angeblichen
„Integration“ und korrigiert den Doppelhaushalt 2014/15 um Millionen
aufgrund der Asylflut!
 15.Juli:  Beschlussvorlage 00184/BV/2015.
Nach den Vorstellungen des Landkreises sollen künftig die Asylbewerber
und -betrüger aktiver durch staatliche Subventionen unterstützt werden.
So zumindest sieht es der o.g. Beschluss vor.
Dies bedeutet, dass der Landkreis zukünftig mehr Geld umverteilen wird.
Beispielsweise in linksgerichtete Initiativgruppen, die dann unter dem
Deckmantel der „Integration“ gefördert werden.
Entsprechend werden Gelder an anderen bedeutsamen Stellen eingespart,
dafür trägt man zur Förderung des roten Zeitgeistes und des Asylbetrugs
bei, denn diese werden weiter aus steuerlichen Zuschüssen unterstützt.
Der Antrag wurde bei der Abstimmung ausschließlich von den beiden
Abgeordneten der NPD, Detlef Appel und Thomas Schulz abgelehnt, alle
anderen etablierten „Volksvertreter“ legitimierten den Asylwahnsinn auch
weiterhin im Landkreis Oberhavel und öffneten damit gleichzeitig den
Linken, sowie multikulturellen Gruppen/Vereinen die Türen zum Geldhahn.
Woher kommen diese Gelder?
Auch darüber entschied der Kreistag in seiner gestrigen Sitzung und
verteilte Millionenbeträge um.
In der Beschlussvorlage 00179/BV/2015 wurde ein Nachtragshaushalt des
Doppelhaushalts 2014/15 vorgenommen. (siehe Bild)
Auch in diesem Fall stimmten ausschließlich die Kreistagsabgeordneten
der NPD dagegen.
Es entspricht nicht dem Sinne der NPD, dass die Zukunft eines
Landkreises finanziell so schwer belastet wird. Gelder die für die
Jugendarbeit vorgesehen wurden, stehen nun für Asylbewerber bereit und
Millionen werden weiter dafür verschwendet.
Hätte der Landkreis nicht Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen, sowie
Alten- und Behinderteneinrichtungen fördern können?
Neue Lehrkräfte, Erzieher und Pfleger wären möglich gewesen.
Zumindest wären das volksnahe Entscheidungen für die Zukunft.
Wenn man dabei noch bedenkt, dass etwa 98% der Antragsteller auf Asyl
nicht mal dem Artikel 16a GG entsprechen und etwa zwei Drittel der
Asylbewerber abgelehnt werden, dann ist das eine maßlose Sauerei!
(Zahlen spiegeln sich im Jahr 2014 wider)
Die NPD fordert endlich verantwortungsvolle Politiker in die Parlamente
zu bringen, damit auch Asyl seinen rechtmäßigen Zweck erfüllen kann und
die Zukunft nicht weiter dem roten Zeitgeist zum Opfer fällt.
Wir wollen ein Deutschland in denen deutsche Interessen an erster Stelle
stehen!

Besucherzähler:Counter